77955 Ettenheim, Industriestraße 3 Fr., 1. & 3. Sa. ab 20 Uhr

Mai, 2020

08Mai20:00Veranstaltung abgesagtChoked by Gum | SkaAllürenPunkrock | Ska, Punk, Ska-Punk

Event Details

Choked by Gum PUNKROCK Choked by Gum steht für straightes und schnelles Schlagzeug im Wechsel mit treibenden Basslines und nicht bluesigen Gitarrenriffs. Getragen von ein bis vier Stimmen; rau, kratzig, geschrien, zum Scheitern verurteilte Gesangslinien. Punkrock, Skaeinlagen, Pop und Hardcore in den Mixer gepackt.

Hier geht’s zur Homepage

 Hier geht’s zur Facebookseite Hier geht’s zum Youtubekanal SkaAllüren Ska, Punk, Ska-Punk Abseits   des   popkulturellen   Maintreams   präsentieren die SkaAllüren seit  nunmehr  13  Jahren  ihre  raue  wie gleichsam    tanzbare    Defi nition    sozialkritischen    Ska-Punks.  Inspiriert  von  Bands  wie  The  Toasters,  Vodoo Glow   Skulls   und   Leftöver   Crack   verbinden   die   acht Musiker  temporeiche  Offbeat-Rhythmen  mit  kraftvollen Shouts und mehrstimmigen Bläsermelodien. Nach  mehr  als 180  Konzerten in  Deutschland,  Polen, Frankreich  und  der  Schweiz  -  u.a.  mit  Feine  Sahne Fischfilet,  Mark  Foggo,  Toxoplasma  und  Stagebottles  - erschien     im     Mai     2015     ihre     Debut-EP 'Main-stream    Regime'. Sieben    Songs    zwischen    Politik, Party   und   Gesellschaftskritik   hinterlassen   dabei   eine eindeutigeMaxime: Love Skapunk! Hate Fascism! Die   heutigen SkaAllüren wurden   im   Sommer   2002 von  Matthias  Zemke  (Bass),  Benjamin    Becker  (Key-board),   Mathias   Weber   (Gitarre)   und   Jörn   Christian Bohl  (Schlagzeug)  zunächst  in  Form  eines  Ska-Jam-Projektes  gegründet.  Nach  kürzester  Zeit  entstand  dabei die  Idee,  eine  echte  Ska-Punk-Band  aus  den  bislang unregelmäßigen   Sessions   entstehen   zu   lassen,   sodass  im  Jahr  2004  die  SkaAllüren  mit  Anna  Becker(Posaune),   Francesca   Kaes   (Alt-Sax),  Arne   Jendrach (Alt-Sax),   Philipp   Ritter   (Gesang)   und   Christine   Wolf (Trompete)   erstmals   komplett   waren.   Neben   einigen internen     Line-Up-Wechseln     hinterließ     insbesondere der tragische Unfalltod von Jörn Christian Bohl im   Jahr   2005   eine   große   Lücke,   die   mit   Christian Hendann   Anfang   2006   glücklicherweise   geschlossen werden   konnte.   Nur   ein   Jahr   später   erschütterte   die SkaAllüren    ein    weiterer    Schicksalsschlag.    Trompeterin   Christine   Wolf   kam   im   Februar   2006   in   Folge eines  Verkehrsunfalls  ums  Leben.  Nach  einigen  Überlegungen,   aber   auch   der   Gewissheit   darüber,   dass keiner der Verstorbenen einem Aufgeben der Band zugestimmt hätte, wurde der Neubeginn fortgesetzt. Die SkaAllüren veröffentlichten im Jahre 2015 ihre Debut EP „Mainstream Regime“. Darüber hinaus sind sie ebenfalls auf den Samplern „In Hessen sagt man GUDE! Refugees welcome!“

Hier geht’s zur Homepage

 Hier geht’s zur Facebookseite Hier geht’s zum Youtubekanal Wie gewohnt, wird kein Eintritt verlangt. Aber um die Live-Acts mit mehr als Beifall zu würdigen, geht der Hut rum. Ihr entscheidet, was ihr den Künstlern gebt.

Freunde einladen

Freunde einladen

zur Veranstaltung

Google Kalendereintrag

Time

(Freitag) 20:00

Location

Rock Café Altdorf

Industiestraße 3, 77955 Ettenheim

X